Aktuelles

 

An dieser Stelle finden Sie unter anderem die Amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Ammersbek sowie Pressemitteilungen und auch Stellenangebote. Außerdem können Sie sich hier über die Veranstaltungen informieren, die in unserer Gemeinde angeboten werden. Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie auf der linken Seite aus.

  

 

Europawahl 2019

Das vorläufige Wahlergebnis der Europawahl vom 26. Mai 2019 finden Sie hier

 

Straßenausbau Volksdorfer Weg und Schäferdresch

Gemäß Straßensanierungskonzept der Gemeinde Ammersbek ist der Straßenausbau Volksdorfer Weg und Schäferdresch im Jahr 2019 durchzuführen. Für eine Bürgerbeteiligung sind zwei Veranstaltungen geplant. mehr

   

Paten gesucht

Integration von Flüchtlingen ist nach wie vor ein Thema in unserer Gemeinde. Auch wenn die anfängliche Euphorie abgeklungen ist, bedarf es gerade jetzt der Feinarbeit, damit unsere Bemühungen langfristig Früchte tragen. Daher suchen wir Sie! Weitere Informationen finden Sie hier.

   

Wasserzähler für Gartenwasser 

Informationen über die Änderungen bei der Abrechnung für im Garten verbrauchtes Wasser finden Sie hier

    

Änderung beim Bezug von Kindergeld ab 01.01.2016

Ab Januar 2016 muss für den Bezug von Kindergeld die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes bei der Familienkasse angegeben werden, für welches Kindergeld bezogen werden möchte oder bereits bezogen wird.

Die Steuer-Identifikationsnummer gibt es seit 2008. Sie wurde jeder Person vom Bundeszentralamt für Steuern zugeteilt, die mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung in einem Melderegister in Deutschland erfasst oder steuerpflichtig ist. Erwachsene finden ihre eigene Nummer auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung oder im Einkommenssteuerbescheid. 

Sollten Sie Ihre oder die Nummer ihres Kindes nicht wissen, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Meldeamt oder an das Bundeszentralamt für Steuern. Dort können Sie über ein entsprechendes Formular, die benötigte Steuer-Identifikationsnummer anfordern.

  

Wohnungsgeberbescheinigung

Ab dem 1. November 2015 muss ein Wohnungsgeber/in jeder meldepflichtigen Person eine Wohnungsgeberbestätigung aushändigen, damit diese innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug ihrer gesetzlichen Meldepflicht nachkommen kann. Bei der Anmeldung des neuen Wohnsitzes ist diese Bescheinigung bei der Meldebehörde vorzulegen.

Sollte die meldepflichtige Person in eine eigene Immobilie ziehen, so ist bei der Anmeldung eine Selbsterklärung abzugeben. Den Vordruck für die Wohnungsgeberbestätigung erhalten Sie hier.